30. Oktober 2013

Frankfurt (Oder)

Früher wurde annektiert, einfach einmarschiert oder Krieg geführt. Heute wird das Herrschaftsgebiet anders erweitert; die Vorgänge nennen sich Wiedervereinigung, EU-Beitritt oder Länderfusion.

Statt die Bundesländer Berlin und Brandenburg zu fusionieren, könnte Brandenburg aber auch gevierteilt werden: Der einwohnerstarke Speckgürtel um Berlin wird dem Land Berlin einverleibt und der Rest zwischen Mecklenburg-Vorpommern, Sachsen-Anhalt und Sachsen aufgeteilt.


Im dahinscheidenden Land Brandenburg allerdings muss mit Widerstand gerechnet werden. Der hartnäckigste Widerstand wird sich in Frankfurt (Oder) formieren. Statt sich zu entscheiden, ob sie von nun an zu Meckpomm oder zu Sachsen gehören wollen, erklären sich die Oderaner für unabhängig.

Unstimmigkeiten allerdings herrschen noch bei der Staatsform. Manche möchten eine Räterepublik installieren, andere wünschen sich anstelle einer Republik eine parlamentarische Monarchie und bieten Prinzessin Stéphanie von Monaco die Königinnenwürde an. Und dann gibt es noch ein Häuflein Nazis, das von einem Groß-Frankfurt phantasiert und polnische Gebiete auf der Ostseite der Oder heim ins Reich holen will.

Die provisorische Regierung Frankfurts residiert im Oderturm, einem 25-stöckigen Bürohochhaus, dem bislang einzigen Gebäude, das zur Skyline der Stadt zählt. An einem verregneten Montagvormittag evakuiert die Polizei das Gebäude, weil in der Psychiatrie des Klinikums Frankfurt (Oder) ein Patient eingeliefert wurde, der sich Justin Jihad nennt und behauptet, der Oderturm würde bald von einem von Selbstmordattentätern entführten Flugzeug platt gemacht.

Statt eines Selbstmordattentäters landet jedoch Helmut Kohl mit einem Hubschrauber auf dem Oderturm und verspricht der zusammengelaufenen Menge blühende Landschaften. Die im Bahnhof von Frankfurt (Oder) einen Double Whopper essende Prinzessin Stéphanie von Monaco ist über Helmut Kohls Auftritt empört und krönt sich spontan selbst zur Königin – mit einer Pappkrone von Burger King. Und zur Nationalhymne erklärt wird der Song Irresistible, ein Hit aus Stéphanies kurzlebiger Musikkarriere in der 80ern.

20. Oktober 2013

Die Sonnenblumen sind tot.



Rietzneuendorf-Friedrichshof

19. Oktober 2013

9. Oktober 2013

Pilze sammeln



Der neue Retro-Trend im Herbst 2013 heißt Pilze sammeln. Dagegen ist Urban Gardening voll yesterday! Während die einen immer noch an ihrem Beet aufm Tempelhofer Feld rumzupfen, wollen andere längst das wahre Zurück-zur-Natur-Feeling und stromern durch die Wälder Brandenburgs. Aber Vorsicht! Eine Sprecherin des Kreiskrankenhauses in Beeskow, Landkreis Oder-Spree, erklärte, dass heute der erste Neuköllner Hipster mit einer Pilzvergiftung bei ihnen eingeliefert wurde. Und meine Mutter hat versehentlich einen das Bewusstsein erweiternden Drogenpilz gegessen und tanzt seit Tagen im Berghain.