12. Februar 2015

Σάουντρακ κρίσης (Soundtrack zur Krise)



Griechenland ist nicht nur Krise, sondern auch Musik. Lasst Άννα Βίσση (Anna Vissi) nach Brüssel fliegen und sie folgendes Lied singen: Ας κάνουμε απόψε μιαν αρχή (Lass uns heute Abend einen Anfang machen). Mit diesem Lied gewann Άννα Βίσση bereits 1977 das Φεστιβάλ Τραγουδιού Θεσσαλονίκης (Thessaloniki Song Festival) und legte damit den Grundstein für ihre bis heute andauernde Karriere. Ihre Spannweite reicht von traditionell klingenden Meldodien bis hin zu zeitgenössischen Discobeats wie in Call Me aus dem Jahr 2003.

Wenn die Winde der Krise besonders hoch peitschen, empfiehle ich Ανεμοδαρμένα ύψη (Sturmhöhe) von Καίτη Γαρμπή (Keti Garbi), veröffentlicht 2013. Und um einen Lichtstrahl am Ende des Tunnels zu sehen, höre dir jenes Lied an, mit dem Καίτη Γαρμπή 1993 beim Eurovision Song Contest antrat: Ελλάδα, χώρα του φωτός (Griechenland, Land des Lichts).

Stammtischpolitiker haben es schon immer gewusst: Griechenland steckt bloß deswegen in der Krise steckt, weil dort Alkohol für umme ausgeschenkt wird. Alkohol is free - diesen Titel sang die Ska-Band Koza Mostra, unterstützt von dem Volksmusiksänger Αγάθωνας Ιακωβίδης (Agathonas Iakovidis), beim Eurovision Song Contest 2013. Und für den Fall, dass jemand durchdreht, haben Koza Mostra noch dies im Programm: Με τρέλα (Mit Wahnsinn).

Die Hip-Hop Band Stavento kooperiert gern mit Sängerinnen aus den Genres Pop und Dance. Mit Έλενα Παπαρίζου (Helena Paparizou), ESC-Gewinnerin 2005, wurde im vorletzten Jahr Στην άκρη του κόσμου (Am Ende der Welt) aufgenommen. Griechenland allerdings ist nicht irgendein Konstrukt am Ende der Welt, sondern lässt sich in nahezu jeder deutschen Stadt auch kulinarisch erfahren; selbst in Frankfurt (Oder) gibt es ein griechisches Restaurant! Esst Moussaka und tanzt Sirtaki bis der Morgen kommt und dann ist die Zeit reif für dieses Lied von Stavento feat. Ήβη Αδάμου (Ivi Adamou): Σαν έρθει η μέρα (Wenn der Morgen kommt).

In dieser subjektiven, nicht auf Vollständigkeit angelegten Auflistung, soll eine Sängerin nicht fehlen: Δέσποινα Βανδή (Despina Vandi), die George Michael Griechenlands. Analog zu George Michaels Last Christmas sang Δέσποινα Βανδή das populärste griechische neuzeitliche Weihnachtslied: Χριστούγεννα (Weihnachten). Δέσποινα Βανδή wurde 1969 in Tübingen geboren; als sie sechs Jahre alt war, ging die Familie zurück nach Griechenland. Und seit den 90ern ist sie eine bekannte Größe im Musikgeschäft. Für den Soundtrack zur Krise habe ich eine ihrer letzten Singles ausgewählt: Όλα aλλάζουν (Alles verändert sich).