6. März 2015

Heidi auf Hawaii



Seit kurzem arbeite ich in der Filmbranche, als Assistent eines Assistenten. Es ist Vormittag, es ist viel Kaffee und es ist Meeting. Es wird diskutiert über eine zeitgemäße Neuverfilmung von Heidi.

Heidi soll auf Hawaii spielen. Des Alm-Öhis Hütte steht dann nicht mehr in den Schweizer Alpen, sondern auf einem hawaiianischen Vulkan. Tante Dete, eine Bitch, die lieber in Hollywood Karriere machen will, hat dem Alm-Öhi die kleine Heidi durch die Tür geschoben und nun sitzt der griesgrämige Alte da mit seiner energiegeladenen Enkelin, die unbedingt eine große Surferin werden will.

Und Ziegenpeter? – Auf Hawaii kümmert sich Ziegenpeter nicht um Ziegen, sondern er ist ein Surfkumpel von Heidi, der sich besonders gut mit Delfinen versteht. Delfinpeter sozusagen.

Im Meeting entbrennt ein Streit darüber, wie sich Klara und Fräulein Rottenmeier in die Neuverfilmung einbauen ließen. Anstatt sich auf eine Variante zu einigen, wird bald die Idee favourisiert, Heidi nicht auf Hawaii, sondern besser in Kalifornien – zum Beispiel in San Francisco – spielen zu lassen.

Und in San Francisco, einer der homofreundlichsten Städte der Welt, erlebt Heidi ihr lesbisches Coming-Out und verliebt sich in Klara. Klara stammt – im Gegensatz zum Original – nicht aus Frankfurt am Main, sondern aus einem Kaff namens Frankfort, Ohio. Dort hat sie es nicht mehr ausgehalten und ist nach San Francisco durchgebrannt. Ihr auf den Fersen ist Fräulein Rottenmeier, eine religiöse Fanatikerin, die glaubt, Klara von ihrer Homosexualität heilen zu können.

Und Ziegenpeter ist Heidis bester schwuler Freund und mangels Ziegen widmet sich Ziegenpeter stattdessen homosexuellen Männern, aber nur solchen, die einen Ziegenbart tragen.

Allerdings hat niemand im Meeting einen Vorschlag, wie der Alm-Öhi in das Setting eingebunden werden könnte. Woraufhin ich vorschlage, die neue Heidi doch in Rio de Janeiro anzusiedeln. Dann stünde die Hütte des Alm-Öhis auf dem Zuckerhut und Heidi wäre eine aufstrebende Sambatänzerin. Ziegenpeter ist ihr Choreograph. Und Klara sitzt – wie im Original – im Rollstuhl, und ihr größter Traum ist es, einmal beim Karneval mitzutanzen.

Und Fräulein Rottenmeier? – Die hat sich 1945 mit ihrem Gatten, einem hochrangigen Nazi, nach Brasilien abgesetzt und hält Samba für entartete Kunst.

Heidi an der Copacabana. Heidi auf Hawaii. Heidi auf der Golden Gate Bridge. Heidi am Kilimanjaro. Heidi im Himalaya. Heidi im Vatikan. Heidi beim Eurovision Song Contest. Heidi bei Heidi Klums Germany's Next Topmodel, mit Heidi Klum als Fräulein Rottenmeier und Wolfgang Joop als Alm-Öhi. Oder mit Heidi Klum als Alm-Öhi und Wolfgang Joop als Fräulein Rottenmeier. Und der Produzent verlangt, dass wir auch noch Helene Fischer integrieren.

Es war Vormittag, es war viel Kaffee und es war Meeting.